Auf dem Weg zur Großen Transformation 

„Im Kern handelt es sich bei der Idee Nachhaltiger Entwicklung um ein kulturelles Projekt“- so die These des Wuppertal Institut, die in dem von Uwe Schneidewind herausgegebenen Band „Die Große Transformation“ von 2018 entfaltet wird. Die sozial-ökologische Transformation ist demnach ein zivilisatorischer Epochenumbruch – wie z.B. auch die Einführung der Demokratie oder die Abschaffung der Sklaverei.

Aber welche Wege führen zu diesem Ziel? Denn strukturelle und kulturelle Blockaden haben auch die „moralischen Revolutionen“ (K.A. Appiah) der Vergangenheit ausgebremst. Durchsetzen konnten sie sich schließlich, weil neue Werte immer mehr an Akzeptanz und Handlungsrelevanz gewannen.

  • Welchen Kultur- und Wertewandel braucht es heute für die große Transformation?
  • Was sind hierfür wichtige Impulsgeber und Antriebskräfte, und wo liegen kulturelle oder psychologische Blockaden?
  • Warum ist es so schwer, von der Erkenntnis zum nachhaltigen Tun zu kommen?
  • Wie kommen wir zu positiven, motivierenden Visionen für die Zukunft?
  • Welche Rolle spielt dabei die Religion? Welche Potenziale hat die Kirche?

Diskutieren Sie mit uns. Wir freuen uns auf Sie!

Verantwortlich:
Dr. Christian Brouwer,
 Studienleiter für Theologie und Ethik der Evangelischen Akademie Loccum
Oberkirchenrätin Dr. Ruth Gütter, Referat Nachhaltigkeit, Evangelische Kirche in Deutschland
Dr. Georg Hofmeister, Leiter der Akademie des Versicherers im Raum der Kirchen

3. Nachhaltigkeits-Forum der EKD

Auf dem Weg zur Großen Transformation

24.–25. November 2020,
Evangelische Akademie Loccum, Münchehäger Str. 6, 31547 Rehburg-Loccum

Zielgruppe: 
Multiplikatoren und Interessierte aus Kirche und Gesellschaft.

Kosten:
Die Kosten für Übernachtung und Frühstück in Höhe von 38 Euro sowie Reisekosten sind von den Teilnehmenden zu tragen. Die Kosten für Übernachtung und Frühstück bitte vor Ort begleichen. Alle anderen Verpflegungs-, Tagungs- und Referentenkosten werden von den Veranstaltern übernommen.

Anmeldung:
Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis zum 23. Oktober 2020 per Mail an Heike.Roziewski@ekd.de. Von dort erhalten Sie einen detaillierten Anmeldebogen.

Die Tagung ist ausgebucht. Eine Warteliste eingerichtet.

Informationen & Programm

Broschüre zur Veranstaltung:
» zum PDF