Digitale Teilhabe

Hybride Veranstaltung​

Das Coronavirus und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen haben unseren Alltag ein Stück weit digitaler werden lassen. Auch für Menschen mit Behinderungen sollte die Nutzung digitaler Technologien selbstverständlich werden. Der Einsatz digitaler Technologien leistet einen wichtigen Beitrag zur selbstbestimmten Teilhabe.

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen können beispielsweise deutlich mehr Unabhängigkeit erreichen, wenn die geeignete technische Assistenz sie bei ihrer Kommunikation, der Alltagsbewältigung oder bei ihrer Mobilität unterstützt.

Darüber hinaus gehört die Nutzung von Internet und Social Media mittlerweile zur Lebensrealität unserer Gesellschaft. Leider haben immer noch viele Menschen mit Behinderungen keinen Zugang dazu.

Der Fachtag Digitale Teilhabe stellt Wege und Projekte vor, wie Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen von den Vorteilen assistiver und digitaler Möglichkeiten profitieren können. Als Einstieg vermittelt Ihnen Prof. Dr. Klaus Miesenberger von der Johannes Kepler Universität Linz neue Service-Konzepte, Berufs- und Bildungsmöglichkeiten auf allen Ebenen und warum kein Weg mehr an einer Öffnung für Digitalisierung vorbeigeht.

Thematisch stehen danach die Lebensbereiche Wohnen, Kommunikation und Gesundheit & Pflege im Vordergrund. Die Impulse aus der Praxis machen neugierig und regen zum Nachahmen an. Für den fachlichen Austausch untereinander steht genügend Raum zur Verfügung.

Verantwortlich:
Dr. Georg Hofmeister, Leiter der Akademie des Versicherers im Raum der Kirchen, Kassel
Bernward Jacobs, Leiter der AG Digitale und assistive Teilhabe der Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V., Berlin
Kerstin Tote, Referentin für digitale und assistive Teilhabe der Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V., Berlin

Hybride Veranstaltung

Digitale Teilhabe – Fachtag für Leitungs- und Fachkräfte der Behindertenhilfe und Psychiatrie

Montag, 28.09.2020,
11.00- 16.15 Uhr
Parkhotel Kolpinghaus, Goethestr. 13, 36043 Fulda, www.parkhotel-fulda.de

Zielgruppe: 
Leitungs- und Fachkräfte aus der Behindertenhilfe und Psychiatrie. Es stehen 50 Plätze zur Verfügung.

Kosten

Teilnahmebeitrag inkl. Mehrwertsteuer: 45,- €; Ermäßigter Beitrag für Mitglieder des CBP: 35,- €. Die Bezahlung erfolgt im Vorfeld per Rechnung.

Anmeldung

Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis zum 21. August 2020 per Mail an volker.thorn@vrk.de. Bitte mit Angabe von zwei Wünschen für Workshops.

Informationen & Programm

Broschüre zum Fachtag:
» zum PDF