Innovatio 2021: der Sozialpreis für caritatives und diakonisches Handeln

Wer, wenn nicht Sie?

Sie zeigen Zivil­cou­rage? Sie nehmen sich drän­gender sozialer Pro­bleme an? Sie eröffnen Men­schen neue Per­spek­tiven? Sie machen sich ehren- oder hauptamt­lich für andere stark? Sie finden Lösungen? Machen Mut? Wir belohnen Ihr Enga­ge­ment: Mit dem Sozi­al­preis inno­vatio 2021.

Seit 1998 för­dert der Sozi­al­preis inno­vatio kon­krete Ant­worten der Kir­chen und der kirch­li­chen Wohl­fahrt auf aktu­elle soziale Fragen. Zum ersten Mal ver­leihen wir in 2021 einen Preis für her­aus­ra­gende digi­tale Pro­jekte. Auch im sozialen Bereich kann die Digita­lisierung neue Mög­lich­keiten der Hilfe, der Teil­habe und des gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halts eröffnen. Gefragt sind inno­va­tive Pro­jekte und vor­bild­liche Ideen, die mit Hilfe digi­taler Tech­no­lo­gien Lösungen für drän­gende soziale Pro­blemlagen ermöglichen.

Die Innovation zählt. Nicht die Größe.

Es ist gleich, ob ein Pro­jekt klein oder groß ist, es zählt die Idee: Was ist neu? Was hilft wirk­lich weiter? Was weist in die Zukunft? Solche Ideen ent­stehen oft in der Zusam­men­ar­beit von Frei­wil­ligen und Haupt­be­ruf­li­chen. Ökume­nische Pro­jekte freuen uns beson­ders. Wir wollen Grenzen überschreiten.

Soziale Innovation ist ein weites Feld.

Jede Ant­wort auf eine soziale Frage kann zu einem Pro­jekt werden, das preis­würdig ist. Bei­spiels­weise Pro­jekte für Geflüch­tete, für Men­schen mit Behinde­rungen, für Kranke, für Inhaf­tierte, für alte Men­schen, für benach­tei­ligte Frauen und Kinder, für Men­schen mit Demenz, für Hung­rige, für Ster­bende, für Men­schen, deren Leben die Gewalt bestimmt. Pro­jekte, die Infor­ma­tion anbieten, oder Ver­sor­gung, prak­ti­sche Hilfe, Unter­richt, Betreuung, Kre­dite, Woh­nung, Ent­schul­dung, Mobi­lität, freund­liche Gesell­schaft, finan­zi­elle För­de­rung für Men­schen, die wenig haben. Mehr erfahren Sie auf: www.innovatio-sozialpreis.de

Gestiftet vom Versicherer im Raum der Kirchen. Gefördert durch chrismon – Das evangelische Magazin. Beschirmt von den Präsidenten des Deutschen Caritasverbandes und der Diakonie Deutschland.

Unterstützt durch:

Innovatio 2021

30.000 Euro für Herzensprojekte

Nehmen Sie teil!

Wir suchen die inno­va­tivsten Sozi­al­pro­jekte und zeich­nen diese aus. Pro­jekte, die sich drän­gender Pro­bleme in Deutsch­land annehmen, die nach­haltige Hand­lungs­per­spek­tiven eröffnen und in die Zukunft weisen.

Vor­aus­set­zung: Der kirch­liche Bezug des Pro­jekts ist deut­lich erkennbar und der Pro­jekt­träger ist Mit­glied der Arbeits­ge­mein­schaft der christ­li­chen Kir­chen (ACK).

Wichtig ist uns auch: Ihr Pro­jekt wird durch nach­hal­tige Maß­nahmen finan­ziert. Seine Umset­zung hat vor dem 28. Februar 2021 begonnen und ist noch nicht beendet. 

Fol­gende Preis­gelder werden ver­geben:
1. Preis 12.000 Euro
2. Preis 6.000 Euro
3. Preis 4.000 Euro
Online-Preis 4.000 Euro
Digi­tal­preis 4.000 Euro

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Teilnahmebedingungen und Bewerbungsunterlagen

unter: www.innovatio-sozialpreis.de

Ver­si­cherer im Raum der Kir­chen
Stich­wort „inno­vatio“
Köl­ni­sche Straße 108–112
34119 Kassel
E‑Mail: bewerbung@innovatio-sozialpreis.de

Ein­sen­de­schluss der Bewer­bung:
28. Februar 2021

Rück­fragen: Birgit Krause
Telefon 0561 70341–3011

„Die Digi­ta­li­sie­rung nimmt auch in der sozialen Arbeit immer größe­­ren Raum ein. Mit der erst­maligen Aus­zeich­nung des besten Digital­projektes möchten wir diesen wich­tigen Bereich in den Blick nehmen und zur Nach­ah­mung ermutigen.“

Jürgen Mathuis
Vor­stands­spre­cher des Ver­si­che­rers im Raum der Kirchen

„Der Sozi­al­preis inno­vatio zeigt und wür­digt die große Innovations­bereitschaft und Innovations­fähig­keit der Mit­ar­bei­tenden in Dia­konie und Caritas. In beson­derer Weise tragen sie mit ihrem Enga­ge­ment dazu bei, im Inter­esse eines guten Lebens für alle immer wieder inno­vative Ant­worten auf die jewei­ligen sozialen Her­aus­for­de­rungen zu finden und Formen des Gemein­sinns, der Ver­ge­mein­schaf­tung und des Zusam­men­halts zu stärken.“

Pfarrer Ulrich Lilie
Prä­si­dent der Dia­konie Deutschland

„Neue Her­an­ge­hens­weisen und über­ra­schende Pro­blem­lö­sungen zeichnen die Pro­jekte aus, die bis­lang den inno­vatio-Preis erhalten haben. Drän­gende Fragen werden immer wieder mit hohem Enga­ge­ment ange­gangen. Stellen auch Sie Ihr Pro­jekt und Ihre Idee vor. Darauf freue ich mich.“

Prälat Dr. Peter Neher
Prä­si­dent des Deut­schen Caritasverbandes

„Neue Sorgen brau­chen neue Lösungen. Aben­teuer sind das, kein gemüt­li­ches „Weiter so!“. Und dafür benö­tigt man viele Köpfe mit Ideen und zupa­ckende Hände. Ich bin gespannt auf Ihre neuen Projekte.“

Arnd Brummer
Geschäfts­füh­render Her­aus­geber von chrismon – Das evan­ge­li­sche Magazin

Weitere Veranstaltungen

Klimagerecht in die Zukunft. Klimaschutz – von der Idee zur Praxis 

22.11.2021 – Online­se­minar: In den Ein­rich­tungen von Kirche, Caritas und Dia­konie liegen hohe Poten­ziale für einen wirk­samen Kli­ma­schutz. In dieser zweiten Mul­­ti­­pli­­ka­­to­­rInnen-Schu­­lung bieten wir Ihnen an, sich umfas­send zum Bereich CO2-Fuß­ab­druck und Kli­ma­ge­rech­tig­keit zu infor­mieren und Wissen zu erlangen, um es in Ihrer Kirche der Orga­ni­sa­tion weiter zu vermitteln.

Weiterlesen » 

Haltung entscheidet – Führung & Organisationskultur zukunftsfähig gestalten 

16.11.2021 – Wil­helms­höher Impuls als digi­tale Ver­an­stal­tung: Digi­ta­li­sie­rung und Glo­ba­li­sie­rung, Kli­ma­wandel und Demo­grafie sind Her­aus­for­de­rungen, mit denen Unter­nehmen und Orga­ni­sa­tionen kon­fron­tiert sind. Martin Per­man­tier, Leiter der Design- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­agentur Short Cuts, stellt in seinem Buch „Hal­tung ent­scheidet“ die These auf: Damit Unter­nehmen sich ver­än­dern, müssen Füh­rungs­kräfte und Mit­ar­bei­tende ihre Hal­tung ver­än­dern. Ent­de­cken Sie mit uns diesen span­nenden Ansatz.

Weiterlesen »