Bundesweiter Tag der Autobahnkirchen

20. Juni 2021, 14.00 Uhr

Prä­senz­ver­an­stal­tung aus­ge­bucht – wir nehmen Sie gerne auf die War­te­liste.
Eine vir­tu­elle Teil­nahme ist eben­falls möglich.

Einmal im Jahr findet der Tag der Autobahnkirchen statt. Die sogenannten „Rastplätze für die Seele“ laden dann zu Andacht und Gebet ein. Bei teilnehmenden Kirchen werden den Besuchern neben einem kleinen Giveaway zum Aktionstag kostenlose Verteilbroschüren wie „Gebete und Lieder für unterwegs“ oder ein mehrsprachiger Reisesegen angeboten.

Über eine Mil­lion Men­schen nutzen jähr­lich das bun­des­weite Angebot. Von den exis­tie­renden Kir­chen sind 19 evan­ge­lisch, 8 katho­lisch und 17 öku­me­nisch getragen. Die älteste katho­li­sche Auto­bahn­kirche steht in Adels­ried (1958), die älteste evan­ge­li­sche Auto­bahn­kirche in Exter (1959).

Bun­des­weit enga­giert sich die Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum der Kir­chen für die Arbeit in den Auto­bahn­kir­chen. Sie gibt das jeweils aktu­elle Ver­zeichnis der Auto­bahn­kir­chen heraus, betreibt die Home­page www.autobahnkirche.de und lädt zur Kon­fe­renz der Auto­bahn­kir­chen in Deutsch­land ein.

Verantwortlich für das Symposium:

Vor­name Name, Orga­ni­sa­tion, Funk­tion
Vor­name Name, Orga­ni­sa­tion, Funk­tion
Vor­name Name, Orga­ni­sa­tion, Funk­tion
Vor­name Name, Orga­ni­sa­tion, Funktion

Ein Symposium in Zusammenarbeit mit:

Prä­senz­ver­an­stal­tung ausgebucht

Bundesweiter Tag der Autobahnkirchen

Bundesweiter Tag der Autobahnkirchen


Sonntag, 20. Juni 2021,
14.00 Uhr

Ihr Ansprech­partner:
Volker Thorn
Ver­si­cherer im Raum der Kir­chen
Aka­demie GmbH
Köl­ni­sche Straße 108–112
34119 Kassel
Telefon 0561 70341–3013
Telefax 70341–3070
volker.thorn@vrk.de

Bild­un­ter­schrift

Programm

Tag, XX. Monat 2021

1.00 Uhr
Pro­gramm­punkt 

2.00 Uhr
Pro­gramm­punkt
Name Nach­name, Funk­tion und Organisation

3.00 Uhr
Pro­gramm­punkt
Name Nach­name, Funk­tion und Organisation

Der Tagungsort

Bild­un­ter­schrift (Foto: Quel­len­an­gabe, Fotograf)

Tag, XX. Monat 2021

1.00 Uhr
Pro­gramm­punkt 

2.00 Uhr
Pro­gramm­punkt
Name Nach­name, Funk­tion und Organisation

3.00 Uhr
Pro­gramm­punkt
Name Nach­name, Funk­tion und Organisation

Tag, XX. Monat 2021

1.00 Uhr
Pro­gramm­punkt 

2.00 Uhr
Pro­gramm­punkt
Name Nach­name, Funk­tion und Organisation

3.00 Uhr
Pro­gramm­punkt
Name Nach­name, Funk­tion und Organisation

Mitwirkende

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Routenplanung

Ein Symposium in Zusammenarbeit mit …

Logo_EKD

Die Evan­ge­li­sche Kirche in Deutsch­land (EKD) ist die Gemein­schaft ihrer 20 luthe­ri­schen, refor­mierten und unierten Lan­des­kir­chen. Sie unter­stützt die Glied­kir­chen auf Bun­des­ebene bei der Erfül­lung ihrer Auf­gaben und för­dert Akti­vi­täten, die für die gesamte evan­ge­li­sche Kirche wichtig sind, wie zum Bei­spiel Bil­dung, Seel­sorge, Got­tes­dienst, Pro­jekte zur Kir­chen­ent­wick­lung, zur Arbeit mit und für junge Erwach­sene und zum Zusam­men­wirken von Kirche und Dia­konie. Auf Grund­lage des Evan­ge­liums nimmt die EKD öffent­lich Stel­lung zu den gesell­schaft­li­chen Debatten der Gegen­wart und sichert die Prä­senz evan­ge­li­scher Arbeit im öffent­li­chen Raum.

Logo-Sozialwissenschafliches-Institut-500x300

Das Sozi­al­wis­sen­schaft­liche Institut der EKD wurde im Jahr 2004 in Han­nover eröffnet. Wir begleiten und kom­men­tieren aktu­elle Ent­wick­lungen in Kirche und Gesell­schaft. Auf der Basis evan­ge­li­scher Sozi­al­ethik for­schen, publi­zieren und refe­rieren wir über Gegen­wart und Zukunft sozialer Gerech­tig­keit und leuchten die Per­spek­tiven von Kirche und Reli­gion in der Gesell­schaft aus. In unseren Pro­jekten unter­su­chen und reflek­tieren wir gegen­wär­tige Fragen und Pro­blem­lagen aus evan­ge­li­scher Sicht. Die For­schungs­er­geb­nisse werden als Bro­schüren, in Buch­reihen und auf unserer Web­seite im Internet veröffentlicht.

Logo-predigerseminar-hofgeismar-500x300

Im Evan­ge­li­schen Stu­di­en­se­minar Hof­geismar werden Vikar*innen, Pfarrer*innen, Prädikant*innen und Lektor*innen der Evan­ge­li­schen Kirche von Kur­hessen-Wal­deck aus- und fort­ge­bildet. Zum Stu­di­en­se­minar gehören zwei Fach­stellen: die Arbeits­stellen „Got­tes­dienst“ und „Kirche mit Kin­dern und Fami­lien“. Ein mul­ti­pro­fes­sio­nell auf­ge­stelltes Team sorgt für ein breit gefä­chertes Pro­gramm. Neben spe­zi­fi­schen Semi­naren pro­fi­tieren die Ziel­gruppen zuneh­mend von pro­fes­si­ons­über­grei­fenden Ange­boten, in denen die Zusam­men­ar­beit der ver­schie­denen kirch­li­chen Berufe und ehren­amt­li­chen Dienste, die an der öffent­li­chen Kom­mu­ni­ka­tion des Evan­ge­liums betei­ligt sind, gestärkt wird.

Weitere Veranstaltungen

Symposium „Mehr als Worte!“ – Wesen und Zukunft der Notfallseelsorge 

27.–29.10.2021 – Sym­po­sium: Die Seel­sorge in Not­fällen gehört zu den grund­le­genden und unver­zicht­baren Auf­gaben kirch­li­chen Han­delns. Auch in der Öffent­lich­keit hat die Not­fall­seel­sorge einen hohen Stel­len­wert und wird von staat­li­chen Insti­tu­tionen als wich­tiger Dienst der Kir­chen wahr­ge­nommen. Ziel des Sym­po­siums ist es, die Not­fall­seel­sorge struk­tu­rell weiter zu stärken, zu pro­fi­lieren und Kon­se­quenzen für die Zukunft aufzuzeigen. 

Weiterlesen » 

Anmeldung für die digitale Teilnahme 

„Zusammen schaffen wir es!
Multi- und inter­pro­fes­sio­nelles Arbeiten im Dienst unserer Kirche“
Sym­po­sium vom 17.–19. März 2021
Evan­ge­li­sche Tagungs­stätte Hofgeismar
 
Die Prä­senz­ver­an­stal­tung ist zwar bereits aus­ge­bucht, aber Sie können gerne vir­tuell an unserem Sym­po­sium teil­nehmen. Melden Sie sich hier an und wir senden Ihnen die not­wen­digen Zugangs­daten. Die digi­tale Teil­nahme ist für Sie kostenfrei.
 
Bitte füllen Sie die mit einem * gekenn­zeich­neten Felder unbe­dingt aus. Ihre Angaben behan­deln wir selbst­ver­ständ­lich nach Daten­schutz­grund­ver­ord­nung und Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz. Wei­tere Infor­ma­tionen zur Ver­wen­dung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten finden sie hier.