Kirche als Motor für den sozial-ökologischen Wandel!?
Kirchengemeinden als Transformationsgemeinden

4. Nachhaltigkeitsforum der EKD vom 22.–23.09.2021
(Digitale Veranstaltung)

Wei­tere Infor­ma­tionen folgen

Das Themenfeld sozial ökologische Transformation und Nachhaltigkeit ist – von wenigen Ausnahmen abgesehen – noch nicht richtig in den Kirchengemeinden angekommen. Kirchengemeinden leiden oft unter Finanzdruck, permanenten Strukturdebatten, einer großen Binnenorientierung und dem Gefühl des Bedeutungsverlustes.

Auch die Erfah­rungen mit der Coro­na­pan­demie haben den Gemein­de­alltag grund­le­gend ver­än­dert und es ist noch völlig offen, wie das Leben der Kir­chen­ge­meinden sich nach Corona ver­än­dern wird. In dieser her­aus­for­dernden Mischung wird alles andere – auch die Nach­hal­tig­keit – als eine zusätz­liche Ver­pflich­tung und Last wahr­ge­nommen. Es braucht daher Kon­zepte, die Nach­hal­tig­keit nicht als einen zusätz­li­chen Anspruch ver­stehen son­dern als ein inte­graler Bestand­teil der Gemein­de­ent­wick­lung, die der Gemeinde ein neues Selbst­ver­ständnis geben und zugleich dazu bei­tragen, dass sie sich als Motor des sozial-öko­lo­gi­schen Wan­dels wirk­mächtig erlebt. Ansätze sol­cher Kon­zepte sollen vor­ge­stellt und dis­ku­tiert werden.

Das Nach­hal­tig­keits­forum will die aktu­elle Situa­tion der Kir­chen­ge­meinden rea­lis­tisch ana­ly­sieren und gleich­zeitig Mut und Lust machen, sich dafür ein­zu­setzen, dass Kir­chen­ge­meinden zu Motoren für den sozial-öko­lo­gi­schen Wandel werden.

Ver­an­staltet wird das Nach­hal­tig­keits­forum von dem Referat Nach­hal­tig­keit der EKD (Han­nover) in Koope­ration mit dem Institut für Kirche und Gesell­schaft (Vil­ligst) und der Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum der Kir­chen (Kassel).

Verantwortlich:

OKR Dr. Ruth Gütter, Refe­rentin für Nach­hal­tig­keit der Evan­ge­li­schen Kirche in Deutsch­land (EKD)
Dr. Georg Hof­meister, Leiter der Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum der Kir­chen
Dr. Judith Kuhn, Lei­terin des Arbeits­be­rei­ches „Kirche im Quar­tier“, Institut für Kirche und Gesell­schaft
Volker Rott­hauwe, Leiter des Fach­be­rei­ches Nach­hal­tige Ent­wick­lung, Institut für Kirche und Gesellschaft

Veranstalter:

Prä­senz­ver­an­stal­tung ausgebucht

4. Nachhaltigkeitsforum der EKD

Kirche als Motor für den sozial-ökologischen Wandel!?
Kirchengemeinden als Transformationsgemeinden

22.–23. Sep­tember 2021
Digi­tale Veranstaltung

Ziel­gruppe:
Mul­ti­pli­ka­to­rinnen, Mul­ti­pli­ka­toren und an Nach­hal­tig­keit Interessierte.

Anmel­dung:
Melden Sie sich unter Heike.Roziewski@ekd.de an oder nutzen Sie unser Anmel­de­for­mular.

Bitte bei der Anmel­dung zwei Work­shops prio­ri­sieren, die Work­shops werden zweimal ange­boten.
1. Phase: 16.45 – 17.30 Uhr
2. Phase: 17.30 – 18.15 Uhr

Anmel­de­schluss:
17. Sep­tember 2021

Kosten:
Die Digi­tale Teil­nahme ist kos­ten­frei.
Die Kosten für das Pro­gramm werden von der Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum
der Kir­chen und von der Evan­ge­li­schen Kirche in Deutsch­land getragen.

Bro­schüre zum Forum:
» zum PDF

(alles)

Evan­ge­li­sche Aka­demie Loccum

Programm

(nur Programm)

Mittwoch, 22. September 2021

13.00
Begrü­ßung und Ein­füh­rung
Ruth Gütter, Refe­rentin für Nach­hal­tig­keit der Evan­ge­li­schen Kirche in Deutsch­land (EKD), Han­nover
Georg Hof­meister, Leiter der Aka­demie des VRK, Kassel
Volker Rott­hauwe, Leiter des Fach­be­rei­ches Nach­hal­tige Ent­wick­lung,
Institut für Kirche und Gesell­schaft, Villigst

13.15
Wie offen sind Kir­chen­ge­meinden, für einen gesell­schaft­li­chen Wandel ein­zu­treten? – Ein Impuls aus sozio­lo­gi­scher Sicht
Dr. habil. Hilke Rebenstorf, wis­sen­schaft­liche Refe­rentin am Sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Institut der EKD mit den Schwer­punkten Kir­chen- und Reli­gi­ons­so­zio­logie, Hannover

Rück­fragen und Diskussion

13.50
Pause

14.00
Wie offen sind Kir­chen­ge­meinden, für einen gesell­schaft­li­chen Wandel ein­zu­treten? Ein Impuls aus kirch­lich- theo­lo­gi­scher Sicht
OKRin Claudia Kusch, Refe­rentin für Per­spek­tiven mis­sio­na­ri­schen Han­delns der EKD, Hannover

Rück­fragen und Diskussion

14.35
Inter­view mit beiden Referentinnen

15.05
Pause

15.35
Kir­chen als Motor für den sozial-öko­lo­gi­schen Wandel? Ein Impuls aus Sicht der Wis­sen­schaft und der Politik
Prof. Uwe Schnei­de­wind, Ober­bür­ger­meister der Stadt Wuppertal

Rück­fragen und Diskussion

16.25
Pause

16.35
Work­shops zu Modellen und Aspekten von Trans­for­ma­ti­ons­ge­meinden
(bitte bei Anmel­dung zwei Work­shops prio­ri­sieren, die Work­shops werden zweimal ange­boten
1. Phase: 16.45 – 17.30 Uhr
2. Phase: 17.30 – 18.15 Uhr)

1) Die Rolle von Kir­chen­ge­meinden als Motor für die große Trans­for­ma­tion
Juliane Ass­mann, Diplom­theo­login, Refe­rentin für „anders wachsen“-Gemeinden, Dresden

2) Die Rolle von Kir­chen­ge­meinden in der nach­hal­tigen Quar­tier­s­ent­wick­lung
Gaby Bach, Pfar­rerin Kir­chen­ge­meinde Ihmert
Ralf Güt­ting, Leiter der Stabs­stelle Struktur und Ent­wick­lung, Ev. Kreis­kir­chenamt Sauer­land-Hellweg
Dr. Judith Kuhn, Sozi­al­wis­sen­schaft­lerin, Lei­terin Arbeits­be­reich „Kirche im Quar­tier“, Institut für Kirche und Gesell­schaft der Evan­ge­li­schen Kirche von West­falen, Villigst

3) Die Emmaus-Kir­chen­ge­meinde Elms­horn als Bei­spiel einer Öko­Fairen Gemeinde
Rasmus Epha, Nach­hal­tig­keits­aus­schuss Emmaus Kir­chen­ge­meinde
Pastor Jens Haver­land, Öku­me­ni­sche Arbeits­stelle Rantzau-Münsterdorf

4) Nach­hal­tige Mobi­lität und Kirche: Chancen für Kir­chen­ge­meinden
Lisa Stadt­herr, Netz­werk „Mobi­lität & Kirche“, Hei­del­berg
Jobst Kraus, BUND Beauf­tragter für nach­hal­tige Ent­wick­lung, Bad Boll

5) „Umwelt Kirche“ in Neu Temmen/Brandenburg – Koope­ra­ti­ons­pro­jekt der Kir­chen­ge­meinde mit dem NABU
Pfarrer Dr. Ralf Schwieger, Evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­meinde Tem­men/Neu-Temmen

(Ab 20 Uhr Optional Infor­melles Zusammensein)

Der Tagungsort

Bild­un­ter­schrift (Foto: Quel­len­an­gabe, Fotograf)

Donnerstag, 23. September 2021

9.00
Mor­gen­an­dacht
Pfarrer Klaus Breyer, Leiter des Insti­tuts für Kir­chen und Gesell­schaft, Villigst

9.15
Gruß­wort
Dr. Marc ‑Oliver Pahl, Gene­ral­se­kretär Rat für Nach­hal­tige Ent­wick­lung, Berlin

9.30
Wollen! Können! Tun!
Ver­än­de­rungs­im­pulse setzen durch sys­te­mi­sche Auf­stel­lung                Ute Vie­ting, Dipl. Ing., Sys­te­mi­sche Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­terin und Coach, Auhausen

11.15
Pause

11.30
Wie geht es weiter? Woran will ich wei­ter­ar­beiten?
(Arbeit in Kleingruppen)

12.00
Ergeb­nisse aus den Kleingruppen 

12.15
Abschluss und Reisesegen

Tag, XX. Monat 2021

1.00 Uhr
Pro­gramm­punkt 

2.00 Uhr
Pro­gramm­punkt
Name Nach­name, Funk­tion und Organisation

3.00 Uhr
Pro­gramm­punkt
Name Nach­name, Funk­tion und Organisation

Mitwirkende

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Routenplanung

Ein Forum in Kooperation mit …

Logo_EFAS_EvFachstelleArbeitgesundheit

Name Text Text Text Text

Logo_EvVerbandPfarrerinnen

Name Text Text Text Text

Logo-EKKW_EvKircheKurhessenWal

Name Text Text Text Text

Weitere Veranstaltungen

Klimagerecht in die Zukunft. Klimaschutz – von der Idee zur Praxis 

22.11.2021 – Online­se­minar: In den Ein­rich­tungen von Kirche, Caritas und Dia­konie liegen hohe Poten­ziale für einen wirk­samen Kli­ma­schutz. In dieser zweiten Mul­­ti­­pli­­ka­­to­­rInnen-Schu­­lung bieten wir Ihnen an, sich umfas­send zum Bereich CO2-Fuß­ab­druck und Kli­ma­ge­rech­tig­keit zu infor­mieren und Wissen zu erlangen, um es in Ihrer Kirche der Orga­ni­sa­tion weiter zu vermitteln.

Weiterlesen » 

Symposium „Mehr als Worte!“ – Wesen und Zukunft der Notfallseelsorge 

27.–29.10.2021 – Sym­po­sium: Die Seel­sorge in Not­fällen gehört zu den grund­le­genden und unver­zicht­baren Auf­gaben kirch­li­chen Han­delns. Auch in der Öffent­lich­keit hat die Not­fall­seel­sorge einen hohen Stel­len­wert und wird von staat­li­chen Insti­tu­tionen als wich­tiger Dienst der Kir­chen wahr­ge­nommen. Ziel des Sym­po­siums ist es, die Not­fall­seel­sorge struk­tu­rell weiter zu stärken, zu pro­fi­lieren und Kon­se­quenzen für die Zukunft aufzuzeigen. 

Weiterlesen » 

Anmeldung für die digitale Teilnahme 

4. Nach­hal­tig­keits­forum der EKD
Kirche als Motor für den sozial-öko­lo­gi­schen Wandel!? Kir­chen­ge­meinden als Transformationsgemeinden
Digi­tale Ver­an­stal­tung
22.–23. Sep­tember 2021
Beginn: 13.00 Uhr – Ende: 12.15 Uhr
 
Melden Sie sich hier an und wir senden Ihnen die not­wen­digen Zugangs­daten. Die digi­tale Teil­nahme ist für Sie kostenfrei.
 
Bitte füllen Sie die mit einem * gekenn­zeich­neten Felder unbe­dingt aus. Ihre Angaben behan­deln wir selbst­ver­ständ­lich nach Daten­schutz­grund­ver­ord­nung und Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz. Wei­tere Infor­ma­tionen zur Ver­wen­dung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten finden sie hier.