Gut leben im Alter –
Kirche im Sozialraum zwischen analog und digital

Tagung vom 15.–17. Oktober 2021
in der Evangelischen Akademie Loccum

Wie komme ich zum Ein­kaufen? Wer hilft mir, wenn ich alleine zu Hause nicht mehr zurecht­komme? Ich bin gerade in den Ruhe­stand ein­ge­treten und suche eine ‚sinn­volle‘ Tätig­keit: Wo kann ich mich enga­gieren? Eine Senioren-WG: Wäre das nicht etwas für mich? Lebens­lang lernen – welche Ange­bote gibt es da eigent­lich für die Älteren? Das sind nur einige der Fragen, auf die Kirche im Sozi­al­raum gemeinsam mit anderen Insti­tu­tionen Ant­worten finden will.

Gut leben im Alter! – Dass Kirche und Dia­konie dazu einen Bei­trag leisten wollen, liegt auf der Hand. Wie dies geschehen kann, ist jedoch weniger klar: Eine Viel­zahl von Chancen und unüber­sicht­liche Her­aus­for­de­rungen liegen dicht bei­ein­ander. ‚Das Alter‘ gibt es nicht, son­dern nur eine in sich dif­fe­ren­zierte Lebens­spanne, die ver­schie­denste Phasen und Bedürf­nisse umfasst. ‚Die Kirche‘ gibt es in diesem Sinne auch nicht – son­dern die ein­zelnen Kir­chen­ge­meinden als lokale Player, die im Zusam­men­hang des Sozi­al­raums vor Ort mit je spe­zi­fi­schen Merk­malen agieren. Wie die Koor­di­na­tion zwi­schen den ein­zelnen Akteuren bei deut­li­cher Sicht­bar­keit der Kirche gelingen kann, will die Tagung diskutieren.

Der 8. Alters­be­richt der Bun­des­re­gie­rung (2020) richtet das Augen­merk auf die Digi­ta­li­sie­rung. Auch die ältere Genera­tion geht inzwi­schen zwanglos und natür­lich mit digi­talen Medien um. Zahl­reiche Modell­pro­jekte gehen aller­dings einen Schritt weiter und erbli­cken in der Digi­ta­li­sie­rung das ent­schei­dende Werk­zeug, um das Leben im Sozi­al­raum gerade für die Älteren zu ver­bes­sern. Die Tagung sucht, u.a. anhand exem­pla­ri­scher Pro­jekte, nach der Rolle der Kirche in der Zukunfts­ge­stal­tung des (ana­logen und digi­talen) Sozi­al­raums für die ältere Genera­tion. Dass Kirche ein wich­tiger Player in der Ver­net­zung im Sozi­al­raum sein kann, hat die Corona-Krise gezeigt. Jetzt gilt es auch diese Pro­zesse zu verstetigen.

Sie sind herz­lich ein­ge­laden, daran mitzuarbeiten.

Verantwortlich:

Dr. Chris­tian Brouwer, Stu­di­en­leiter, Ev. Aka­demie Loccum
Dr. Dagmar Henze, Pro­jekt Alternde Gesell­schaft und Gemein­de­praxis, Haus kirch­li­cher Dienste, Han­nover
Dr. Georg Hof­meister, Geschäfts­führer der Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum der Kir­chen, Kassel
Pas­torin Inken Richter-Rethwisch, Pro­jekt Alternde Gesell­schaft und Gemein­de­praxis, Haus kirch­li­cher Dienste, Hannover

Veranstalter:

Prä­senz­ver­an­stal­tung ausgebucht

Tagung

Gut leben im Alter – Kirche im Sozialraum zwischen analog und digital

15.–17. Oktober 2021

Tagungsort:
Evan­ge­li­sche Aka­demie Loccum
Münche­häger Str. 6
31547 Reh­burg-Loccum

Ziel­gruppe:
The­men­ver­ant­wort­liche und Lei­tungs­kräfte aus den Berei­chen Gemein­we­sen­dia­konie, Alten­ar­beit, Kirche und Digitales

Kosten:
199,00 € für Über­nach­tung, Ver­pfle­gung, Kos­ten­bei­trag; für Schüler/innen, Aus­zu­bil­dende, Stu­die­rende, Frei­wil­li­gen­dienst­leis­tende sowie Arbeits­lose Ermä­ßi­gung nur gegen Beschei­ni­gung auf 99,00 €. Eine Redu­zie­rung der Tagungs­ge­bühr für eine zeit­weise Teil­nahme ist nicht mög­lich.
Ein Drittel des Teil­neh­mer­bei­trages wird als insti­tu­tio­neller Bei­trag für die Evan­ge­li­sche Aka­demie Loccum erhoben.

Anmel­dung:
Bitte melden Sie sich im Internet unter www.loccum.de/tagungen/2026/ oder per E‑Mail an das Tagungs­se­kre­ta­riat an. Sollten Sie Ihre Anmel­dung nicht auf­recht­erhalten können, teilen Sie uns das bitte umge­hend mit. Bei einer Absage nach dem 08.10.2021 müssen wir 25% der Tagungs­ge­bühr in Rech­nung stellen.

Vor­aus­set­zung für die Teil­nahme ist ein voll­stän­diger Impf­nach­weis bzw. eine Gene­senen-Beschei­ni­gung oder ein medi­zi­ni­scher Corona-Schnell­test (kein Selbst­test) nicht älter als 24 Stunden!

Kon­takt:
Dr. Chris­tian Brouwer
Telefon: 05766 81–107
E‑Mail: christian.brouwer@evlka.de

Sekre­ta­riat
Ste­fanie Meyer
Telefon: 05766 81–116
E‑Mail: stefanie.meyer@evlka.de

(alles)

Evan­ge­li­sche Aka­demie Loccum

Programm

(nur Programm)

Freitag, 15. Oktober 2021

15.00 Uhr
Ankunft der Teilnehmer*innen, Kaffee und Kuchen

15.30 Uhr
Begrü­ßung und the­ma­ti­sche Ein­füh­rung in die Tagung
Dr. Chris­tian Brouwer, Stu­di­en­leiter, Ev. Aka­demie Loccum
Dr. Dagmar Henze, Pro­jekt Alternde Gesell­schaft, Haus kirch­li­cher Dienste, Han­nover
Dr. Georg Hof­meister, Geschäfts­führer der Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum der Kir­chen, Kassel

16.00 Uhr
Das Alter als gesell­schaft­liche Her­aus­for­de­rung
Prof. Dr. Fran­cois Höpf­linger, Zen­trum für Geron­to­logie, Uni­ver­sität Zürich

17.00 Uhr
Die Kirche als Akteur der Gemein­we­sen­ar­beit in der alternden Gesell­schaft
Peter Meißner, Refe­rent Gemein­we­sen­dia­konie, Haus kirch­li­cher Dienste, Hannover

Das DRIN-Pro­jekt der Ev. Kirche v. Hessen-Nassau
Prof. Dr. Alex­ander Dietz, Pro­fessor für Sys­te­ma­ti­sche Theo­logie und Dia­ko­nie­wis­sen­schaft, Hoch­schule Hannover

Podium mit den beiden Referenten

18.30 Uhr
Abend­essen

19.30 Uhr
Kirche im Sozi­al­raum zwi­schen analog und digital – Wo bleibt Gott?
Rainer Müller-Brandes, Stadt­su­per­in­ten­dent, Hannover

20.30 Uhr
Aus­klang des Abends auf der Galerie

Samstag, 16. Oktober 2021

8.15 Uhr
Mor­gen­an­dacht, anschlie­ßend Frühstück

9.30 Uhr
Das Enga­ge­ment der älteren Genera­tion – Beob­ach­tungen des Frei­wil­li­gen­sur­veys
Petra-Angela Ahrens, OKRn, Wis­sen­schaft­liche Refe­rentin für Kir­chen­so­zio­logie am Sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Institut der EKD, Hannover

10.15 Uhr
Im Ein­zelnen. Themen der Gemein­we­sen­ar­beit / ‑dia­konie in der alternden Gesellschaft

  • Neue Wohn­formen im Alter
    Walter Merz, Pastor, Ver­eins­vor­sit­zender Freie Alten­ar­beit Göt­tingen e.V., St. Andreasberg
  • Gesund­heit
    Han­ne­lore Struck­meier, Gemein­de­schwester im Netz­werk für gegen­sei­tige Hilfe, Großenwieden
  • Kultur und Bil­dung
    Karl-Heinz Stö­cker, Senio­ren­aka­demie an St. Marien, Lübeck
  • Mobi­lität am Bei­spiel eines Bür­gerbus-Pro­jekts
    Alfons Mech­linski, Bür­gerbus Reh­burg-Loccum e.V.
  • Genera­tionen ver­binden
    Nicole Her­litz, Pro­jekt­ko­or­di­na­torin, Getragen in Gemein­schaft – jung und alt im Kiez gewinnen, Berlin
  • Her­zens­sprech­stunde
    Angela Biegler, Refe­rentin i.R., eeb Nie­der­sachsen, Hannover

12.15 Uhr
Vor­stel­lung der Pro­jekte des Nachmittags

12.30 Uhr
Mit­tag­essen

15:00 Uhr
Kaffee und Kuchen

15.30 Uhr
Ältere Men­schen und Digi­ta­li­sie­rung
Der 8. Alters­be­richt der Bun­des­re­gie­rung
Jun. Prof. Dr. Claudia Müller, IT für die Alternde Gesell­schaft, Uni­ver­sität Siegen

16.30 Uhr
#Alter digital. Pra­xis­ori­en­tierte Pro­jekt­vor­stel­lungen und Vertiefungen

  • Dorf.Zukunft.Digital
    Hei­drun Wuttke, Höxter
  • Das ver­netzte Dorf
    Ellen Radtke, Haus kirch­li­cher Dienste, Hannover
  • Dörfer mit Zukunft
    Tobias Wirth, Dia­konie Deutsch­land (ange­fragt)
  • QPlus­Alter – Ev. Stif­tung Als­ter­dorf
    Karen Hau­ben­reisser, Lei­tung Q8 Sozi­al­raum­ori­en­tie­rung, Hamburg
  • Initia­tive 55 plus-minus
    Rei­mond Heuser, Bad Ems

18.30 Uhr
Abend­essen

19.30 Uhr
Music was my first love
Melo­dien, Lieder und Songs für‘s Leben
Andreas Hül­se­mann, Lei­tung des Netz­werks Popu­lar­musik der Lan­des­kirche Han­no­vers, Hildesheim

Sonntag, 17. Oktober 2021

8.15 Uhr
Mor­gen­an­dacht, anschlie­ßend Frühstück

9.15 Uhr
Sor­gende Gemeinde werden in einer digi­talen Welt
Das Pro­jekt der Evan­ge­li­schen Arbeits­ge­mein­schaft für Alten­ar­beit und seine Zukunft
Anne­gret Trü­ben­bach-Klie, Vor­stand der Ev. Arbeits­ge­mein­schaft für Alten­ar­beit, Lan­des­stelle für Ev. Erwach­senen- und Fami­li­en­bil­dung, Karlsruhe

10.00 Uhr
Das Alter zwi­schen Poten­tial und Ver­letz­lich­keit
Dr. Ste­fanie Wiloth, Institut für Geron­to­logie, Ruprecht-Karls-Uni­ver­sität Heidelberg

10.45 Uhr
Steh­kaffee

11.00 Uhr
Gut leben im Alter
Rah­men­be­din­gungen, Poten­tiale und Auf­gaben für eine gelin­gende lokale Zukunft – Stel­lung­nahmen und Diskussion

  • Dr. Dagmar Henze, Pas­torin, Refe­rentin für das Pro­jekt „Alternde Gesell­schaft und Gemein­de­praxis“, Hannover
  • Mat­thias Wöhr­mann, Leiter der Gemeindeberatung/Organisationsentwicklung Haus kirch­li­cher Dienste, Hannover

12.30 Uhr
Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Titel Name Nach­name, Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person Text zur Person 

Routenplanung

Ein Forum in Kooperation mit …

Logo_EFAS_EvFachstelleArbeitgesundheit

Name Text Text Text Text

Logo_EvVerbandPfarrerinnen

Name Text Text Text Text

Logo-EKKW_EvKircheKurhessenWal

Name Text Text Text Text

Weitere Veranstaltungen

Klimagerecht in die Zukunft. Klimaschutz – von der Idee zur Praxis 

22.11.2021 – Online­se­minar: In den Ein­rich­tungen von Kirche, Caritas und Dia­konie liegen hohe Poten­ziale für einen wirk­samen Kli­ma­schutz. In dieser zweiten Mul­­ti­­pli­­ka­­to­­rInnen-Schu­­lung bieten wir Ihnen an, sich umfas­send zum Bereich CO2-Fuß­ab­druck und Kli­ma­ge­rech­tig­keit zu infor­mieren und Wissen zu erlangen, um es in Ihrer Kirche der Orga­ni­sa­tion weiter zu vermitteln.

Weiterlesen » 

Haltung entscheidet – Führung & Organisationskultur zukunftsfähig gestalten 

16.11.2021 – Wil­helms­höher Impuls als digi­tale Ver­an­stal­tung: Digi­ta­li­sie­rung und Glo­ba­li­sie­rung, Kli­ma­wandel und Demo­grafie sind Her­aus­for­de­rungen, mit denen Unter­nehmen und Orga­ni­sa­tionen kon­fron­tiert sind. Martin Per­man­tier, Leiter der Design- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­agentur Short Cuts, stellt in seinem Buch „Hal­tung ent­scheidet“ die These auf: Damit Unter­nehmen sich ver­än­dern, müssen Füh­rungs­kräfte und Mit­ar­bei­tende ihre Hal­tung ver­än­dern. Ent­de­cken Sie mit uns diesen span­nenden Ansatz.

Weiterlesen » 

Anmeldung für die digitale Teilnahme 

„Zusammen schaffen wir es!
Multi- und inter­pro­fes­sio­nelles Arbeiten im Dienst unserer Kirche“
Sym­po­sium vom 17.–19. März 2021
Evan­ge­li­sche Tagungs­stätte Hofgeismar
 
Die Prä­senz­ver­an­stal­tung ist zwar bereits aus­ge­bucht, aber Sie können gerne vir­tuell an unserem Sym­po­sium teil­nehmen. Melden Sie sich hier an und wir senden Ihnen die not­wen­digen Zugangs­daten. Die digi­tale Teil­nahme ist für Sie kostenfrei.
 
Bitte füllen Sie die mit einem * gekenn­zeich­neten Felder unbe­dingt aus. Ihre Angaben behan­deln wir selbst­ver­ständ­lich nach Daten­schutz­grund­ver­ord­nung und Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz. Wei­tere Infor­ma­tionen zur Ver­wen­dung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten finden sie hier.