Bitte um Auswege aus Irrwegen

Hörst du mich Herr, 

wenn ich aus der Tiefe zu dir rufe?

Wenn ich schreie aus meiner Verzweiflung,

weil mein Weg zu einem Laby­rinth geworden ist,

weil ich nicht mehr aus und ein weiß?

Ich bin nicht auf deinen Pfaden gegangen.

Es war mir gleich, dass es nicht dein Weg war.

Ich wollte nur an meine Ziele kommen.

Erst jetzt denke ich an dich,

jetzt, da meine Schritte wanken

und meine Füße straucheln.

Doch in der Tiefe meines Herzens

fin­dest du, wenn du mich prüfst,

meine Sehn­sucht nach dir,

dem leben­digen Gott.

Führe mich heraus

aus dem Scher­ben­haufen meines Lebens.

Behüte mich wie den Augapfel,

den Stern des Auges,

birg mich im Schatten deiner Flügel.

Amen.