Verleih mir, allmächtiger Gott

Ver­leih mir, all­mäch­tiger Gott, dass ich alles, was Dein Wille ist über meinem Leben, umsichtig erfor­sche, wahr­haftig erkenne und voll­kommen erfülle. Ordne mein Leben so, wie es Dir zur Ehre und mir zum Heile sein kann. Gib mir dazu, o Herr, ein starkes Herz, ein freies Herz, ein wach­sames Herz, ein unwan­del­bares Herz.

Mache mich schlicht ohne Über­heb­lich­keit, ernst ohne Trauer, wahr­haft ohne Täu­schung, mutig ohne Furcht, rührig ohne Leicht­sinn. Lass meinen Weg gerade und sicher zum Ziele kommen. Lass mich immer auf Dich hoffen, lieb­rei­cher Gott meines Lebens!

 

Thomas von Aquin