Rast für die Seele

Der Seele eine Pause gönnen

Herz­lich will­kommen in dieser Kirche. In diesem Raum können Sie inne­halten, den Alltag unter­bre­chen, über das Leben nach­denken, spüren, was Sie bewegt.

Jede Kirche ist ein Ort der Gegen­wart Gottes und wird daher auch als „Got­tes­haus“ bezeichnet. Sie steht allen Men­schen offen, so wie Jesus ohne Vor­be­din­gungen offen war für Men­schen, die zu ihm kamen. Er nahm jeden auf, der Ver­ständnis, Stär­kung oder Hei­lung brauchte. Auch Sie können das in diesem Raum erfahren. Sie können hier zu sich selbst und zu Gott kommen. Wir wün­schen Ihnen, dass diese Kirche für Sie ein guter Ort ist.

Nutzen Sie die Zeit in dieser Kirche für eine per­sön­liche Besin­nung und Andacht und setzen Sie sich an eine ruhige Stelle. Lassen Sie die Stille und den Raum auf sich wirken. Hören Sie in sich hinein und seien Sie offen für das, was geschieht. Welche Gedanken und Gefühle kommen Ihnen? Was beschäf­tigt Sie gerade?

Die Andachten, Gebete und Lieder zu unter­schied­li­chen Lebens­si­tua­tionen mögen für Sie eine Anre­gung sein, um aus­zu­drü­cken, was Sie bewegt. Mögen Sie diese Kirche mit der Hoff­nung und dem Ver­trauen ver­lassen, dass Gott mit Ihnen ist, Sie umfängt, trägt und hält!