Von der Idee zum Projekt. 

Soziale Innovationen in Caritas und Diakonie

Soziale Innovationen bieten neue Lösungen für gesellschaftliche Probleme und sind entscheidende Hebel für eine sozial-ökologische Transformation sowie für ein friedliches Zusammenleben. Die Entwicklung von innovativen Ideen und deren tatkräftige Umsetzung gehört seit jeher zu Caritas und Diakonie. Gerade im Hinblick auf die gegenwärtigen Herausforderungen und großen Transformationen brauchen wir die Innovationsfähigkeit von Kirchen und die kirchlicher Wohlfahrt. Für eine nachhaltige, demokratische und friedliche Gesellschaft.

Gute Ideen und inno­va­tive Ansätze brau­chen Aus­tausch und Ko-Krea­tion. Gerade als Netz­werk­or­ga­ni­sa­tionen bieten Caritas und Dia­konie gute Grund­lagen dafür, dass gute Bei­spiele nicht allein bleiben, son­dern schnell an vielen Ort auf­ge­griffen werden können. Einen guten Ver­net­zungsort dafür bietet der inno­vatio Kon­gress 2024.

Wie können wir ein­zelne gute Bei­spiele in die Breite ska­lieren? Welche For­mate und Struk­turen sind hilf­reich, um Inno­va­ti­ons­pro­zesse zu begleiten und zu steuern? Welche Kom­mu­ni­ka­ti­ons­struk­turen sind för­der­lich? Und wie schaffen wir es auch unter den gegen­wär­tigen Bedin­gungen der Sozi­al­wirt­schaft ganz neue Ideen zu gene­rieren und krea­tive Pro­zesse anzustoßen?

Diese und andere Fragen wollen wir gemeinsam mit Expert:innen aus der Kreativitäts‑, Kom­mu­ni­ka­tions- und Inno­va­ti­ons­för­de­rung dis­ku­tieren und Per­spek­tiven für die cari­ta­tive und dia­ko­ni­sche Praxis auf­zeigen. Zum Kon­gress­pro­gramm gehört auch ein inten­siver kol­le­gialer Aus­tausch und eine Prä­sen­ta­tion von inno­va­tiven Pro­jekten. Den Höhe­punkt wird die inno­vatio Preis­ver­lei­hung als Abend­ver­an­stal­tung zwi­schen zwei Kon­gress­tagen bilden.

Verantwortlich

Dr. Paulina Hauser, Deutscher Caritasverband e. V
Dr. Sigurd Rink, Diakonie Deutschland
Dr. Georg Hofmeister, Versicherer im Raum der Kirchen (VRK)

Veranstalter

Gefördert durch

Klimafreundliche Veranstaltung

Kongress

Anfang:

Donnerstag, 21.11.2024, 13:00 Uhr

Ende:

Freitag, 22.11.2024, 12:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Hotel Aquino Tagungszentrum
Katholische Akademie
Tagungsraum: Auditorium A
Hannoversche Straße 5 b
10115 Berlin

Zielgruppe:

Teilnehmende aus den Funktionsbereichen für innovative Projekte in Kirchen, Caritas und Diakonie, Vordenker:innen, ehrenamtlich und beruflich Engagierte sowie Verantwortungs- und Entscheidungsträger:innen.

Kosten:

Die Kosten für Verpflegung und Programm werden von der Akademie des Versicherers im Raum der Kirchen getragen. Reise- und Übernachtungskosten sind in Eigenleistung bzw. von den entsendenden Dienststellen zu erbringen.

Übernachtung:

Hotelkontingente und Ablauf:

  • Hotel Albrechtshof Berlin, Albrechtstraße 8, 10117 Berlin → 23.10.2024
  • Hotel Allegra Berlin, Albrechtstraße 17, 10117 Berlin → 23.10.2024
  • B&B Hotel Berlin, Voltairestraße 3a, 10179 Berlin → 23.10.2024
  • Hotel Dietrich Bonhoeffer Haus, Ziegelstr. 30, 10117 Berlin → 23.10.2024

Das von uns vereinbarte Passwort zum jeweiligen Kontingent erhalten Sie direkt im Anschluss an Ihre Anmeldung zum Kongress! Bitte planen Sie Ihre Anmeldung rechtzeitig und beachten Sie die genannten Ablaufdaten der Kontingente.

Anmeldung:

Es stehen 100 Plätze zur Verfügung. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

Kontakt:

Wolfgang Winkler
Versicherer im Raum der Kirchen
Akademie GmbH
Kölnische Straße 108–112
34119 Kassel
Telefon 0561 70341-3014
wolfgang.winkler@vrk.de

Programm

Donnerstag, 21.11.2024

13.00 Uhr
Mittagessen

14.00 Uhr
Kongresseröffnung
Claudia Beck, Würzburg, im Gespräch mit:

  • Dr. Georg Hofmeister, Leiter der Akademie des Versicherers im Raum der Kirchen
  • Dr. Sigurd Rink, Leiter Theologie und Ethik im Präsidialbereich der Diakonie Deutschland
  • Dr. Paulina Hauser, Persönliche Referentin der Präsidentin im Deutschen Caritasverband e.V.

14.15 Uhr
Innovationen und nachhaltige Transformationen kommunizieren. Aber wie?
Wie Narrative, Storytelling und faktenbasierte Kommunikation helfen Menschen für Veränderungen zu motivieren

Mandy Schoßig, Leiterin Öffentlichkeit & Kommunikation, Öko-Institut e.V.

14.45 Uhr
Was setzen wir schon um? Was braucht es mehr? Wie kommen wir dahin?
Gespräche in Kleingruppen

15.15 Uhr
Austausch im Plenum zur Keynote von Mandy Schoßig

16.00 Uhr
Kaffeepause

16.15 Uhr bis 18.00 Uhr – Auditorium B
Vernetzungsmesse der innovativen Projekte und Wahl des Publikumspreises

16.45 Uhr bis 18.00 Uhr – Auditorium A
Parallel-Workshop – Digitale Zukunft im Verband gestalten.
Innovative Ansätze und konkrete Maßnahmen bei Caritas und Diakonie
Evelyn Moeck, Leitung Drittmittelförderung, Diakonie Deutschland
Antje Markfort, Justiziarin, Deutscher Caritasverband e. V.

Exklusive Beratungsangebote*
 

*Die Beratungsangebote sind nur durch die Projekte, die sich für den innovatio Sozialpreis beworben haben, buchbar. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

 
  • Projekte zur Demokratie-Stärkung in der Sozialen Arbeit starten – aber wie?
    Ingo Grastorf, Leiter des Zentrums Engagement, Demokratie und Zivilgesellschaft, Diakonie Deutschland

  • Vorhaben brauchen Finanzierung – die passenden Fördermittel finden
    Jacqueline Hennig, Referatsleitung Drittmittelberatung - Zentrum für Drittmittelförderung, Diakonie Deutschland

  • Coaching für Ihr Projektteam
    Dr. Tobias Kirchhof, Referent für diakonische Profilbildung und stellv. Direktor der Ev. Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung (midi) der Diakonie Deutschland

  • Effektive Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für Ihr Projekt
    Ariadne Klingbeil, Geschäftsführerin des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP)

  • Geschäftsmodelle im sozialen Bereich entwickeln
    Benjamin Klein, Trainer und Berater für soziale Innovation und Team Lead des Agentur-Teams der Social-Impact gGmbH

  • Datensprechstunde zu Fragen rund um das Thema Daten (Evaluation, Datenmanagement und KI-Innovation
    Civic Data Lab, gemeinschaftliche Initiative der Gesellschaft für Informatik e. V., Correl Aid und dem Deutschen Caritasverband e. V. zur gemeinwohlorientierten Datennutzung

  • Vernetzende Beratung zu Digitalisierung in der sozialen Arbeit
    Caritas next, Stabstelle Digitale Transformation im Deutschen Caritasverband e. V.

  • Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Ihr Projekt
    Bank im Bistum Essen

18.00 Uhr
Abendessen

19.00 Uhr
Preisverleihung innovatio Sozialpreis

Anschl.
Empfang mit Sekt und Schnittchen

Freitag, 22.11.2024

9.00 Uhr
Geistlicher Impuls am Morgen
in der Kirche St. Thomas von Aquin
Dr. Sigurd Rink
Dr. Paulina Hauser

9.30 Uhr
Eine Ode an die Freude – oder wie Organisationen durch Innovationsmanagement zukunftsfähiger werden
Roger Cericius, Geschäftsführer, FUTUR X GmbH

10.00 Uhr
Was setzen wir schon um?
Was braucht es mehr?
Wie kommen wir dahin?
Gespräche in Kleingruppen

10.30 Uhr
Austausch im Plenum zur Keynote von Roger Cericius

11.00 Uhr
Abschließende Resonanzen bei Tee und Kaffee

11.45 Uhr
Innovatio delectat
Musikalisch-kabarettistischer Rückenwind für Weiter-Denker*innen

Fabian Vogt, Schriftsteller, Künstler und promovierter Theologe

12.15 Uhr
Verabschiedung und Reisesegen
Pfarrer Dr. Georg Hofmeister

12.30 Uhr
Mittagsimbiss und individuelle Abreise

Mitwirkende

Claudia Beck

Coach, systemische Beraterin, Moderatorin, zertifizierte Mediatorin

Claudia Beck, Coach, sys­te­mi­sche Bera­terin, Mode­ra­torin, zer­ti­fi­zierte Media­torin. The­men­schwer­punkte: Füh­rung und Lei­tung, Kom­mu­ni­ka­tion und Kon­flikt, PR und Pres­se­ar­beit. Lang­jäh­rige Lei­tungs­er­fah­rung in sozialen Orga­ni­sa­tionen, u.a. Pres­se­spre­cherin des Deut­schen Cari­tas­ver­bandes. www.beck-perspektiven.de

Roger Cericius

Geschäftsführer, FUTUR X GmbH

Roger Ceri­cius beschäf­tigt sich in seiner Arbeit schwer­punkt­mäßig mit Mobi­li­täts­themen und Pro­jekten im Bereich der Digi­ta­li­sie­rung von Lebens- und Arbeits­räumen sowie mit Betei­li­gungs­for­maten im Bereich der Per­so­nal­ent­wick­lung und Qua­li­fi­zie­rung. Die Pro­jekte der FUTUR X GmbH folgen stets dem Prinzip der Los­größe 1. Als Lehr­be­auf­tragter zer­ti­fi­ziert Roger Ceri­cius an der Hoch­schule Han­nover Innovationsmanager*Innen nach dem neuen inter­na­tio­nalen Stan­dards ISO 56002 und ist zudem Gründer des Wis­sen­schafts-Joint Ven­ture Inno­tonic GmbH, das bis heute die Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit von mehr als 500 Unter­nehmen gemessen hat. Neben dem Job gilt seine Lei­den­schaft dem Ehrenamt. Ceri­cius ist Mit­glied der Lan­des­synode der Ev. Luth. Lan­des­kirche Han­nover, Kura­to­ri­ums­vor­sit­zender des Dia­ko­nie­stif­tung Han­nover und in Anleh­nung an seine Jugend im Kna­ben­chor, Ver­an­stalter der Int. A‑cappella Woche Hannover.

Ingo Grastorf

Leiter des Zentrums Engagement, Demokratie und Zivilgesellschaft, Diakonie Deutschland

Ingo Grastorf ist Diplom-Sozio­loge und beschäf­tigt sich seit den 1990er Jahren mit den Themen Demo­kra­tie­stär­kung und Umgang mit Rechts­extre­mismus. Seit 2018 leitet er bei der Dia­konie Deutsch­land das Zen­trum Enga­ge­ment, Demo­kratie und Zivilgesellschaft. 

In seiner Arbeit befasst er sich mit der Ent­wick­lung von Frei­wil­ligem Enga­ge­ment in Kirche und Dia­konie sowie mit der Eta­blie­rung von Demo­kratie- und Viel­falts­stär­kung als dia­ko­ni­sches Querschnittsthema. 

Ingo Grastorf ist Vor­stands­mit­glied in den dia­ko­ni­schen Fach­ver­bänden Bahn­hofs­mis­sion, Tele­fon­Seel­sorge, Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Evang. Jugend­so­zi­al­ar­beit, Verein für Inter­na­tio­nale Jugendarbeit. 

Dar­über hinaus ver­tritt er die Dia­konie Deutsch­land in der Sozi­al­kom­mis­sion II der BAGFW sowie im Haupt­aus­schuss des Deut­schen Vereins. 

Dr. Paulina Hauser

Persönliche Referentin der Präsidentin im Deutschen Caritasverband e.V.

Dr. Pau­lina Hauser ist Sozi­al­ethi­kerin und Theo­login. 2024 wurde sie mit einer Arbeit zu Men­schen­rechts­ver­let­zungen an Frauen an der Uni­ver­sität Erfurt pro­mo­viert. Seit 2023 arbeitet sie als per­sön­liche Refe­rentin der Prä­si­dentin des Deut­schen Cari­tas­ver­bands. Nach dem Stu­dium der Theo­logie und Wirt­schaft, war sie von 2018–2023 Refe­rentin für Welt­kirche im Bistum Fulda. Von 2019–2023 enga­gierte sie sich als Dele­gierte beim Syn­odalen Weg der katho­li­schen Kirche in Deutschland.

Jacqueline Hennig

Referatsleitung Drittmittelberatung – Zentrum für Drittmittelförderung, Diakonie Deutschland

Jac­que­line Hennig leitet das Referat Dritt­mit­tel­be­ra­tung im Bun­des­ver­band der Dia­konie Deutsch­land. Sie ist Mit­glied des Kura­to­riums der Stif­tung Deut­sches Hilfs­werk (Fern­seh­lot­terie) und des Aus­schusses Glücks­Spi­rale. In ihrer vor­he­rigen Tätig­keit bei einem dia­ko­ni­schen Träger lei­tete sie den Fach­be­reich Bil­dung und ver­ant­wor­tete die Ent­wick­lung, Bean­tra­gung und zum Teil auch die Umset­zung von dritt­mit­tel­ge­för­derten Vor­haben. Ihre Exper­tise erstreckt sich von der kom­mu­nalen För­de­rung über Pro­gramme des Bundes bis hin zu den euro­päi­schen Förderprogrammen. 

Dr. Georg Hofmeister

Leiter der Akademie des Versicherers im Raum der Kirchen und Pressesprecher des Unternehmens

Dr. Georg Hof­meister, geb. 1966, seit 2012 Leiter der Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum der Kir­chen und Pres­se­spre­cher des Unter­neh­mens. Dem Stu­dium der Evan­ge­li­schen Theo­logie folgten eine Pro­mo­tion in Basel, Tätig­keiten als Gemein­de­pfarrer in Melsungen und als Stu­di­en­leiter in der Evan­ge­li­schen Aka­demie Hof­geismar. Publi­ka­tionen u. a. zu den Themen der Bio- und Umwelt­ethik, der Natur­phi­lo­so­phie und Schöp­fungs­theo­logie sowie der Frei­zeit- und Tourismusseelsorge.

Anmeldung

Weitere Veranstaltungen