Veranstaltungen

Mit unseren Ver­an­stal­tungen för­dern wir die Aus­ein­an­der­set­zung mit aktu­ellen Fra­ge­stel­lungen und den über­re­gio­nalen Aus­tausch in Kirche, Dia­konie und Caritas. Dabei arbeiten wir grund­sätz­lich koope­rativ und ent­wi­ckeln unsere Ver­an­stal­tungs­for­mate wie Sym­po­sien, Semi­nare und Netz­werktreffen auf bun­des­weiter Ebene mit ein oder meh­reren Partner:innen.

Nach­hal­tig­keit im Blick: Bei unseren Ver­an­stal­tungen wollen wir den öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck so gering wie mög­lich halten. Wir achten darauf, dass die Tagungs­orte gut mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln zu errei­chen sind und sich in kirch­li­cher Trä­ger­schaft befinden. Vege­ta­ri­sche Kost ist unsere Nor­mal­va­ri­ante und wir bevor­zugen bio-faire Ver­sor­gung. Zudem kom­pen­sieren wir eigene Ver­an­stal­tungen über die Klima-Kol­lekte: www.klima-kollekte.de

Wis­sens­wertes zu Onlin­ever­an­stal­tungen: Um bei Online-For­maten den Daten­schutz ein­zu­halten, koope­riert die Aka­demie mit connect4video, einer deut­schen Firma aus Rüs­sels­heim. Deren Daten­schutz­ma­nage­ment erfüllt sowohl die Vor­gaben der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) als auch die­je­nigen des Bun­des­da­ten­schutz­ge­setzes (BDSG) und des EKD-Datenschutzgesetzes.

Informationen

Veranstaltungen in diesem Halbjahr

Unseren aktu­ellen Ver­an­stal­tungs­flyer können Sie hier herunterladen:

2024

2. Klima-Forum für Wohlfahrt und Kirche

Nach­hal­tige Ver­pfle­gung ist in vielen Kir­chen und Wohl­fahrts­ver­bänden eine Zukunfts­auf­gabe. Wie kann diese umge­setzt werden? 
Unter dem Motto „… hier müsste eigent­lich ein Titel stehen“ widmet sich die dies­jäh­rige Tagung der Gesell­schaft für wis­sen­schaft­liche Reli­gi­ons­päd­agogik (GwR) der Frage der Wissenschaftskommunikation. 

Soziale Innovationen in Caritas und Diakonie

Soziale Inno­va­tionen bieten neue Lösungen für gesell­schaft­liche Pro­bleme und sind ent­schei­dende Hebel für eine sozial-öko­lo­gi­sche Trans­for­ma­tion sowie für ein fried­li­ches Zusam­men­leben. Die Ent­wick­lung von inno­va­tiven Ideen und deren tat­kräf­tige Umset­zung gehört seit jeher zu Caritas und Dia­konie. Gerade im Hin­blick auf die gegen­wär­tigen Her­aus­for­de­rungen und großen Trans­for­ma­tionen brau­chen wir die Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit von Kir­chen und die kirch­li­cher Wohl­fahrt. Für eine nach­hal­tige, demo­kra­ti­sche und fried­liche Gesellschaft. 
Einmal im Jahr treffen sich die Öffent­lich­keits­fach­leute aus den Ver­bänden und Ein­rich­tungen der Dia­konie zu span­nenden Themen und zum Austausch. 

5. Multiplikator:innen-Schulung

Mit fach­kun­digen Expert:innen aus den Berei­chen des Klima- und Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ments werden wir die Mög­lich­keiten eines ambi­tio­nierten Kli­ma­schutzes in den Kir­chen und der kirch­li­chen Wohl­fahrt erörtern. 

2025

Ein Blick zurück:
Das Archiv vergangener Veranstaltungen

Rastplätze für die Seele

Der letzte Sonntag im Juni ist Tag der Auto­bahn­kir­chen. Die „Rast­plätze für die Seele“ laden zu Aktionen, Andacht und Gebet ein. 

Perspektiven für einen Sozialraum für alle

In den Debatten um Inklu­sion und Sozi­al­raum wird zuneh­mend deut­lich, dass beides zusam­men­ge­dacht, sys­te­ma­tisch wei­ter­ent­wi­ckelt und kon­se­quent umge­setzt werden muss. Wie aber kann Inklu­sion im Sozi­al­raum gelingen? 

7. Forum Pfarramt und Gesundheit

Das Leben im Pfarr­haus pola­ri­siert. Was braucht es, damit das Leben im Pfarr­haus nicht nur gut für die Gemeinde, son­dern auch für die Gesund­heit von Pfarr­per­sonen ist? Unter wel­chen Vor­aus­set­zungen ist das Pfarr­haus in gesund­heit­li­cher Hin­sicht ein schüt­zens­wertes Gut?