Autobahn- und Radwegekirchen

Bundesweit haben viele Kirchen ihre Pforten auch tagsüber geöffnet, außerhalb von Gottesdiensten – für alle, die Einkehr und Besinnung suchen.

Autobahnkirchen – Rast für Leib und Seele

Autobahnkirchen laden zu Entspannung, Besinnung und Andacht ein. Von den Kirchen und Kapellen sind 19 evangelisch, 8 katholisch und 17 ökumenisch getragen. Die älteste katholische Autobahnkirche steht in Adelsried (1958), die älteste evangelische Autobahnkirche in Exter (1959).

Bundesweit engagieren wir uns für die Arbeit in den Autobahnkirchen. Wir laden zur Konferenz der Autobahnkirchenpfarrer ein, betreiben die Homepage und bieten kostenlose Broschüren an, wie das Verzeichnis der Autobahnkirchen oder Gebete und Lieder für unterwegs.

Radwegekirchen

Radwege durchziehen das gesamte Bundesgebiet. Kirchen sind auf diesen Wegen weithin sichtbare Orientierungspunkte. Radreisende wählen sie gern als Haltepunkt. Bereits mehr als 350 Kirchen tragen das leuchtend grüne Signet der Radwegekirche, das seit dem Jahr 2009 von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) verliehen wird. Die Gotteshäuser laden zu Rast und Andacht ein.

Als Partner der EKD unterstützen wir diese Kirchen am Weg, indem wir Konferenzen organisieren sowie kostenlose Broschüren anbieten.

Links

Weitere Informationen und eine Übersicht über alle Autobahn- und Radwegekirchen

Website Autobahnkirchen:
www.autobahnkirche.de

Website Radwegekirchen:
www.radwegekirchen.de

Wir verwenden Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service sowie eine funktionsfähige und sichere Webseite zu bieten.
Mehr Informationen