Zukunft angesichts
der ökologischen Krise? 
Theologie neu denken

Theologische Tagung vom 7. bis 9. Juni 2021
in der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e. V.,
Lutherstadt Wittenberg

Es gibt noch freie Plätze für die Prä­senz­ver­an­stal­tung. Aber auch eine Anmel­dung zur digi­talen Teil­nahme ist mög­lich. Aller­dings ist in diesem Fall eine Teil­nahme an den vor Ort statt­fin­denden Work­shops nicht mög­lich. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmel­dung unbe­dingt die gewünschte Art der Teil­nahme an!

Die ökologische Krise, die Klimakrise und Corona-Pandemie stellen nicht nur Politik und Gesellschaft vor große Herausforderungen, sondern richten auch grundlegende Fragen an den christlichen Glauben und die Theologie.

Stimmen unsere Bilder und Nar­ra­tive von Gott, vom Men­schen, von der Mit­schöp­fung noch? Muss das Ver­hältnis des Men­schen zur Mit­schöp­fung, das Ver­ständnis von Sünde und Erlö­sung neu gedacht werden? Welche Bei­träge können alte und neue theo­lo­gi­sche Vor­stel­lungen geben, um die Gegen­wart so mit­zu­ge­stalten, dass eine gute Zukunft für alles Leben mög­lich ist?

Wir laden ein, gemeinsam theo­lo­gisch zu denken, nach neuen Nar­ra­tiven zu suchen, gemeinsam danach zu fragen, was uns in diesen Krisen Mut zur Zukunft geben kann. Dazu wollen wir anhand einer Reihe von Impulsen in einen inten­siven theo­lo­gi­schen Dis­kurs kommen.

Verantwortlich:

Jörg Göp­fert, Stu­di­en­leiter Arbeits­be­reich Umwelt und Soziales der Evan­ge­li­schen Aka­demie Sachsen-Anhalt e.V.
OKR Dr. Ruth Gütter, Refe­rentin für Fragen der Nach­hal­tig­keit in der Evan­ge­li­schen Kirche in Deutsch­land
Pastor Dr. Con­stantin Gröhn, Dia­konie & Bil­dung, Kir­chen­kreis Ham­burg-Ost der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Kirche in Nord­deutsch­land
Dr. Georg Hof­meister, Geschäfts­führer der Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum der Kir­chen
Chris­toph Maier, Aka­de­mie­di­rektor und Stu­di­en­leiter für Theo­logie und Politik der Evan­ge­li­schen Aka­demie Sachsen-Anhalt e.V.
Kir­chenrat PD Dr. Wolf­gang Schürger, Umwelt- und Kli­maar­beit der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Kirche in Bayern und Spre­cher der Arbeits­ge­mein­schaft der Umwelt­be­auf­tragten in der EKD

Veranstalter:

Ein Symposium in Zusammenarbeit mit:

Tagungsort Luther­stadt Wittenberg

Prä­senz­ver­an­stal­tung ausgebucht

Save the date

Theologische Tagung
„Zukunft angesichts der ökologischen Krise? Theologie neu denken“

7. bis 9. Juni 2021

Tagungsort:
Evan­ge­li­sche Aka­demie
Sachsen-Anhalt e. V.
Schloss­platz 1d
06886 Luther­stadt Wittenberg

Ziel­gruppe:
Theo­lo­ginnen und Theo­logen sowie theo­lo­gisch Interessierte.

Wei­tere Infor­ma­tionen zur Anmel­dung usw. folgen.

Kosten:
Die Kosten für Ver­pfle­gung und Pro­gramm werden von der Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum der Kir­chen getragen. Reise- und Über­nach­tungs­kosten (74,00 € für eine Über­nach­tung im EZ mit Früh­stücks­buffet) sind in Eigen­leis­tung bzw. von den ent­sen­denden Dienst­stellen zu erbringen.
Die digi­tale Teil­nahme ist für Sie kostenfrei.

Anmel­dung:
Anmel­de­schluss: 6. August 2021
Es stehen 40 Plätze zur Ver­fü­gung. Die Ver­gabe erfolgt in der Rei­hen­folge des Ein­gangs der Anmeldungen.

Ihre Anmel­dung richten Sie bitte unter Angabe Ihrer dienst­li­chen Funk­tion sowie Ihres Arbeits­feldes per E‑Mail an: wolfgang.winkler@vrk.de oder nutzen Sie unseren Anmeldebutton.

Sie können sich hier zur Prä­senz­ver­an­stal­tung oder zur vir­tu­ellen Teil­nahme anmelden:

Ihr Ansprech­partner:
Wolf­gang Winkler
Ver­si­cherer im Raum der Kir­chen
Aka­demie GmbH
Köl­ni­sche Straße 108–112
34119 Kassel
Telefon 0561 70341–3014
Telefax 70341–3070
wolfgang.winkler@vrk.de

Programm

Montag, 23. August 2021

13.00 Uhr
Mit­tag­essen
 
14.00 Uhr
Begrü­ßung
Jürgen Stobbe, Mit­glied des Vor­stands, Ver­si­cherer im Raum der Kirchen
 
14.05 Uhr
The­ma­ti­sche Ein­füh­rung mit Umfrage
 
14.15 Uhr
Wie sieht die Gesell­schaft der Zukunft aus?
Trans­for­ma­tionen als Her­aus­for­de­rung für Führungskräfte
Dr. Sieg­fried Beh­rendt, For­schungs­leiter, Institut für Zukunfts­stu­dien und Tech­no­lo­gie­be­wer­tung (IZT)
 
15.00 Uhr
Unwäg­bar­keiten gestalten. Orga­ni­sa­tionen erfolg­reich und inno­vativ in die unge­wisse Zukunft führen
Prof. Dr. Lutz Schu­ma­cher, Pro­fessor für Per­so­nal­ma­nage­ment und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung in Ein­rich­tungen des Gesundheits– 
und Sozi­al­we­sens, Alice Salomon Hoch­schule Berlin
 
15.45 Uhr
Zukunft als Führungsaufgabe – 
Beob­ach­tungen aus dem eigenen Erfahrungsbereich
Ver­tie­fung in Kleingruppen
 
16.30 Uhr
Kaf­fee­pause
 
17.00 Uhr
Beob­ach­tungen aus dem Erfah­rungs­be­reich von Kirche und Diakonie
 
State­ment Kirche
The­resa Rinecker, Gene­ral­su­per­in­ten­dentin, Sprengel Gör­litz, Ev. Kirche Berlin – Bran­den­burg – schle­si­sche Oberlausitz
 
State­ment Diakonie
Dr. Klaus Bartl, Spre­cher der Geschäfts­füh­rung, Mis­sion Leben
 
Anschl.
Unwäg­bar­keiten gestalten
Podiums- und Ple­nums­dis­kus­sion mit:
  • Dr. Klaus Bartl
  • Dr. Sieg­fried Behrendt
  • Gene­ral­su­per­in­ten­dentin The­resa Rinecker
  • Prof. Dr. Lutz Schumacher
Mode­ra­tion: Dr. Jochen Gerlach
 
18.30 Uhr
Gemein­sames Abendessen
 
20.00 Uhr
Get Tog­e­ther im Augus­tiner an der Krämerbrücke

Der Tagungsort

Evan­ge­li­sches Augus­ti­ner­kloster zu Erfurt

Kapi­tel­saal

Kreuz­gang

Renais­sancehof

(Bild­rechte: © Frank Schmidt, Erfurt)

Dienstag, 24. August 2021

8.45 Uhr
Geist­li­cher Impuls am Morgen
Pfarrer Dr. Jochen Gerlach

9.15 Uhr
In die Zukunft führen –
Stra­te­gie­ent­wick­lung als Füh­rungs­auf­gabe
Dr. Katrin Glatzel, Bera­terin mit den Schwer­punkten Stra­tegie, Füh­rung, Orga­ni­sa­tion und Ver­än­de­rung, osb Berlin

10.15 Uhr
Vor­stel­lung der Workshop-Themen

10.45 Uhr
Kaf­fee­pause

11.15 Uhr
Das Unwäg­bare gestalten – Erprobte Praxisbeispiele

Work­shops – Phase 1

1. Plan trifft Wirk­lich­keit  und … es kommt  anders als gedacht.
Vor­be­reiten auf  „Han­deln ins Unge­wisse“  als Kern­fä­hig­keit für Bestehen in Krise und Ein­satz.

Oberst i. G. Michael Strunk, Lehr­grup­pen­leiter, Füh­rungs­aka­demie der Bundeswehr

2. Theorie U – von der Zukunft her führen
Jan-Eric Solt­mann, Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, Kir­chen­kreis Ham­burg-Ost
Anne Arn­holz, Gemein­de­pas­torin, Ev.-Luth. St. Paulus Kir­chen­ge­meinde in Ham­burg-Har­burg (Pro­jekt­be­tei­ligte)

3. Stra­te­gisch in die Zukunft führen
Dr. Katrin Glatzel

4. Erpro­bungs- und Expe­ri­men­tier­räume
Dr. Gun­ther Schendel, Kir­chen­ent­wick­lung und Ent­wick­lung kirch­li­cher Berufe, Sozi­al­wis­sen­schaft­li­ches Institut der EKD
Dr. Thomas Schlegel, Refe­rats­leiter G2 im Gemein­de­de­zernat der Ev. Kirche Mitteldeutschland

12.30 Uhr
Mit­tag­essen

14.00 Uhr
Work­shops – Phase 2
Wechsel der Workshops

15.15 Uhr
Kaf­fee­pause

15.45 Uhr
Ori­en­tie­rung geben in unge­wisser Zukunft –
Wert­schät­zende Füh­rung in Orga­ni­sa­tionen
Ger­traud Wegst, Manage­ment Coach, Die Wert­schätzer Coa­ching I Bera­tung I Training

17.00 Uhr
Wie können wir resi­li­enz­fähig werden?
Nach­hal­tig­keit als Para­digma für eine zukunfts­fä­hige Gestal­tung

Dr. Eckart von Hirsch­hausen, Arzt, Mode­rator und Kabarettist

18.30 Uhr
Gemein­sames Abendessen

20.00 Uhr
„Die Glo­riosa“
Eine hei­tere Thea­ter­vor­stel­lung auf dem Klos­ter­ge­lände über das Leben der berühmten Glocke des Erfurter Doms

21.00 Uhr
Get Tog­e­ther

Mittwoch, 25. August 2021

8.45 Uhr
Geist­li­cher Impuls am Morgen 
Pfarrer Dr. Georg Hofmeister
 
9.15 Uhr
Mit­ar­bei­ter­bin­dung als das Zukunfts­thema für 
Füh­rungs­kräfte in Kirche und Diakonie 
Martin Spilker, Director Kom­pe­tenz­zen­trum Füh­rung und Unter­neh­mens­kultur, Bertelsmann-Stiftung
 
10.00 Uhr
Zwei Pra­xis­bei­spiele
1. Heiner Böck­mann, Geschäfts­führer, Heil­päd­ago­gi­sche Hilfe Osnabrück
2. Dr. Ste­fanie Hansen-Hei­delk, Lei­terin Geschäfts­ein­heit Per­sonal, Ber­liner Stadtreiniger
 
11.00 Uhr
Kaf­fee­pause
 
11.30 Uhr
Von der Zukunft her führen –
Theo­lo­gi­scher Impuls 
Prof. Dr. Chris­tian Polke, Theo­lo­gi­sche Fakultät, Georg-August-Uni­ver­sität Göttingen
 
12.30 Uhr
Schluss­wort und Reisesegen 
Dr. Georg Hofmeister
 
12.45 Uhr
Mit­tag­essen
 
anschl. indi­vi­du­elle Abreise

Mitwirkende

Anne Arn­holz ist Pas­torin in Ham­burg-Har­burg, war es zuvor in den Weiten Meck­lenburgs und ist Teil des U‑45-Pro­zesses. Sie ist Mit­glied der Kir­chen­kreis­synode Ham­burg-Ost und leitet dort den Aus­schuss „Zukunfts­fä­hige Kirche“.

Dr. Klaus Bartl leitet das dia­ko­ni­sche Unter­nehmen „Mis­sion Leben“ in Darm­stadt. Davor war der pro­mo­vierte Theo­loge Gemein­de­pfarrer, Refe­rent des Kir­chen­prä­si­denten der Evan­ge­li­schen Kirche in Hessen u. Nassau sowie Manager bei einer großen Unter­neh­mens­be­ra­tung. 2013 grün­dete er ein Inno­va­ti­ons­labor, das er zum heu­tigen „INTRA Lab“ (Labor für soziales Unter­neh­mertum) weiter ent­wi­ckelte. Klaus Bartl ist unter anderem Mit­glied im Auf­sichtsrat der Dia­konie Hessen.

Dr. Sieg­fried Beh­rendt ist Diplom-Poli­to­loge, Diplom-Bio­loge, Pro­mo­tion an der Carl-von-Ossietzky-Uni­ver­sität in Olden­burg in Wirt­schafts­wis­sen­schaften; For­schungs­leiter für den Bereich „Tech­no­logie und Inno­va­tion“ am IZT Institut für Zukunfts­stu­dien und Technologie­bewertung; Dozent an der Hoch­schule für Wirt­schaft und Recht und an der Hoch­schule für Technik in Berlin. Zuletzt erschienen: Beh­rendt, S.; Hen­se­ling, Ch.; Scholl, G. (Hrsg.): Digi­tale Kultur des Tei­lens, Mit Sharing nach­hal­tiger Wirt­schaften, Sprin­gerG­abler 2019.

Heiner Böck­mann ist Geschäfts­führer der Heil­päd­ago­gi­schen Hilfe Osna­brück. Er ist Ein­zel­han­dels­kauf­mann, Sozi­al­päd­agoge und Betriebs­wirt. Aus­bil­dungen in Inte­gra­tiver The­rapie, Gestalt-Kör­per­­the­rapie und ver­schie­denen Ansätzen der Orga­ni­sa­tions- und Per­so­nal­ent­wick­lung sowie in asia­ti­scher Kampf­kunst begleiten und prägen seinen beruf­li­chen Wer­de­gang. Mit seiner Betei­li­gung erschien u. a.: Bakd Transfer / 01; „Wie Unter­neh­mens­zu­sam­men­schlüsse gelingen können“; Ulrich Nick­laus und Heiner Böck­mann. Foto © Detlef Heese

Dr. Axel Braßler stu­dierte Wirtschafts­wissenschaften an der Leibniz Univer­sität Han­nover. Er hat als Dozent an der Fried­rich-Schiller-Uni­ver­sität Jena und der Tech­ni­schen Uni­ver­sität Ilmenau gear­beitet. Am Ratio­na­li­sie­rungs- und Inno­va­ti­ons­zen­trum der Deut­schen Wirt­schaft war er als Themenfeld­koordinator für Fle­xible Orga­ni­sa­ti­ons­formen und Inno­va­tion­för­de­rung für Bera­tungs­pro­jekte des Bundesministe­riums für Wirt­schaft und Energie zu­ständig. Axel Braßler ist Geschäfts­führer des Evan­ge­li­schen Ver­bandes Kirche-Wirt­schaft-Arbeits­welt und neben­be­ruf­lich als Busi­ness-Coach tätig.

Dr. Lars Char­bon­nier ist Stu­di­en­leiter der Füh­rungs­aka­demie für Kirche und Dia­konie in Berlin. Er ver­ant­wortet ins­besondere Ange­bote für die kreis­kirch­liche Leitungs­ebene, theo­lo­gi­sche Schwer­punkt­themen sowie Ange­bote des (Personal-)Coachings. Er ist aus­ge­bil­deter sys­te­mi­scher Coach und Berater und u. a. Mit­glied des Kura­toriums des Amtes für Kirch­liche Dienste der EKBO. Zu seinen Ver­öf­fent­li­chungen zählen u. a. „Reli­gion im Alter“ (2014) und zuletzt gemeinsam mit Birgit Weyel u. a. „Plu­ra­li­sa­tion and social change: Dyna­mics of lived reli­gion in South Africa and in Ger­many“ (2018).

Pfr. Dr. Jochen Ger­lach, Theo­lo­gi­scher Vor­stand der Evan­ge­li­schen Alten­hilfe Gesund­brunnen e. V., Hof­geismar, 56 Jahre, ver­hei­ratet, Vater von drei Kin­dern. Stu­dium der Evan­ge­li­schen Theo­logie und der Volks­wirt­schafts­lehre, Pfarrer in Wabern und Utters­hausen von 1998 bis 2010, Leiter des Refe­rats Wirt­schaft-Arbeit-Soziales der EKKW 2011 bis Februar 2019, Vor­sitz im Verein Tele­fon­seel­sorge Nord­hessen e. V. seit 2017.

Dr. rer. pol. Katrin Glatzel ist Orga­nisationsberaterin und Part­nerin der osb inter­national. Sie arbeitet mit großen wie kleinen Unter­nehmen, Wissen­schafts­organisationen und NGOs an der Bewäl­ti­gung ihrer stra­te­gi­schen Her­aus­for­de­rungen. Seit meh­reren Jahren beschäf­tigt sie sich intensiv mit der Bedeu­tung der digi­talen Transfor­mation für Füh­rung („colla­bora­tive lea­dership“) und Orga­ni­sa­tion („agile Orga­ni­sa­tion“). Sie hat einen Lehr­auf­trag an der Züri­cher Hoch­schule für ange­wandte Wis­sen­schaften (ZHAW) inne. Zu ihren Publi­ka­tionen zählen u. a. „Bera­tung im Dritten Modus: Über die Kunst, Kom­ple­xität zu nutzen“ (mit Tania Lieckweg und Rudolf Wimmer, 2015) und „Werk­zeug­kiste Lean Stra­tegy“ (ZOE 1/2019).

Dr. Ste­fanie Hansen-Hei­delk ist pro­mo­vierte Voll­ju­ristin und hat ihren Berufsweg als Rechts­an­wältin begonnen. In mehr als 16 Jahren hat sie einen großen Erfah­rungs­schatz in HR-Berei­chen diverser Kli­nik­kon­zerne bzw. –ver­bunde in unter­schied­li­chen Lei­tungs­funk­tionen auf­bauen können. Seit April 2020 leitet sie bei der Ber­liner Stadt­rei­ni­gung (BSR) die Geschäfts­ein­heit Per­sonal mit rund 120 Beschäf­tigten. Sie ist Media­torin, zer­ti­fi­zierter Coach beim Deut­schen Ver­band für Coa­ching und Trai­ning und stu­diert berufs­be­glei­tend an der UNIKIMS Kassel im Mas­ter­stu­di­en­gang Coa­ching, Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­tung, Supervision.

Dr. Eckart von Hirsch­hausen stu­dierte Medizin und Wis­sen­schafts­jour­na­lismus in Berlin, London und Hei­del­berg. Seine Spe­zia­lität: medi­zi­ni­sche Inhalte auf humor­volle Art und Weise ver­mit­teln und gesundes Lachen mit nach­hal­tigen Bot­schaften ver­binden. Seit über 20 Jahren ist er als Komiker, Autor und Mode­rator unter­wegs. Er ist ein gefragter Redner und Impuls­geber und hat meh­rere Lehr­auf­träge für Sprache der Medizin. Er enga­giert sich u.a im Beirat für die „DFL Stif­tung“ und „Phineo“ und als SDG-Bot­schafter des „BMZ“. 2020 hat er die Stif­tung Gesunde Erde – Gesunde Men­schen gegründet. Sein neustes Buch „Mensch, Erde. Wir könnten es so schön haben“ erscheint 2021.

Dr. Georg Hof­meister, geb. 1966, seit 2012 Leiter der Aka­demie des Ver­si­che­rers im Raum der Kir­chen und Pres­se­spre­cher des Unter­neh­mens. Dem Stu­dium der Evan­ge­li­schen Theo­logie folgten eine Pro­mo­tion in Basel, Tätig­keiten als Gemein­de­pfarrer in Mels­ungen und als Stu­di­en­leiter in der Evan­ge­li­schen Aka­demie Hof­geismar. Publi­kationen u. a. zu den Themen der Bio- und Umwelt­ethik, der Natur­phi­lo­so­phie und Schöp­fungs­theo­logie sowie der Frei­zeit- und Tourismusseelsorge.

Prof. Dr. Chris­tian Polke stu­dierte Evan­gelische Theo­logie in Berlin, Hei­del­berg und Tübingen. Er ist Pro­fessor für Systema­tische Theo­logie (Lehr­stuhl für Ethik) an der Uni­ver­sität Göt­tingen. In der Ver­gan­gen­heit war er u. a. als wissenschaft­licher Mit­ar­beiter am Institut für Sys­te­ma­ti­sche Theo­logie, Fach­be­reich Evan­ge­li­sche Theo­logie, Uni­ver­sität Ham­burg, und als Gast­wis­sen­schaftler an der Uni­ver­sität Göte­borg (Schweden) tätig. Veröffent­lichungen u. a.: mit S. Rolf, F.M. Brunn et al., „Nie­mand ist eine Insel“ Mensch­sein im Schnitt­punkt von Anthro­po­logie, Theo­logie und Ethik (FS W. Härle), Berlin/New York 2011; Staat und Reli­gion. Zen­trale Posi­tionen zu einer Schlüssel­frage des Poli­ti­schen Den­kens, Hei­del­berg: Springer, 2017, 297–316.

The­resa Rinecker war von 1991 bis 2007 Gemein­de­pfar­rerin in Thü­ringen, von 2008 bis 2018 Lei­terin des Seel­sor­ge­se­mi­nars der EKM und ist seit Oktober 2018 General­­­superintendentin im Sprengel Gör­litz der EKBO. Dar­über hinaus ist sie Mit­glied der Lan­des­synode und Kir­chen­lei­tung der EKBO sowie Mit­glied im Seel­sor­ge­aus­schuss der VELKD und Kura­to­ri­ums­vor­sit­zende der Evan­ge­li­schen Kul­tur­stif­tung Gör­litz und des Zen­trums für Dialog und Wandel. Neben regel­mäßigen Predigtveröffent­li­chungen und einer lang­jäh­rigen Rund­funk­ar­beit beim MDR ist sie Mit­au­torin ver­schie­dener Hand­rei­chungen der VELKD.

Dr. Gun­ther Schendel stu­dierte evan­ge­li­sche Theo­logie und Geschichts­wis­sen­schaften in Mar­burg und Göt­tingen. 2007 pro­mo­vierte er an der Uni­ver­sität Göt­tingen. Nach dem Vika­riat im Kir­chen­kreis Peine von 1994–2013 war er Pastor in Kir­chen­ge­meinden in der Lüne­burger Heide sowie Mit­ar­beiter in Lei­tungs­auf­gaben einer Propstei. Seit 2011 ist er Refe­rent am Sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Institut der EKD mit den The­men­schwer­punkten Kir­chen­ent­wick­lung und Ent­wick­lung kirch­li­cher Berufe. Seine aktu­elle Publi­ka­tion lautet: Mul­ti­pro­fes­sio­na­lität und mehr. Mul­ti­pro­fes­sio­nelle Teams in der evan­ge­li­schen Kirche, SI-Kom­pakt 3–2020.

Dr. Thomas Schlegel, geb. 1973 in Weimar, leitet der­zeit das Referat Gemeinde im Lan­des­kir­chenamt der EKM und ist ver­ant­wort­lich für die „Erpro­bungs­räume“, einem Pro­gramm zur För­de­rung anderer Gemein­de­formen. Nach dem Vika­riat in Mün­chen war er Land­pfarrer in Biber­schlag (Thü­ringen), wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­beiter am IEEG Greifs­wald und Refe­rent am EKD-Zen­trum für Mis­sion in der Region.

Lutz Schu­ma­cher ist Pro­fessor für Per­so­nal­ma­nage­ment und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung im Gesund­heits- und Sozi­al­wesen an der Alice Salomon Hoch­schule in Berlin. Frei­be­ruf­lich ist er auch als Orga­ni­sa­ti­ons­be­rater und Trainer tätig. Im Mit­tel­punkt seiner For­schungs- und Pra­xistä­tig­keit steht die Frage, was nach­haltig erfolg­reiche, attrak­tive und inno­va­tive Orga­ni­sa­tionen im Gesund­heits- und Sozi­al­wesen aus­zeichnet und wie sich diese ent­wi­ckeln lassen.

Jan Eric Solt­mann arbeitet als Per­so­nal­ent­wickler für Pastor*innen in der Orga­nisationsentwicklung des Kir­chen­kreises Ham­burg Ost. Dies tut er als Pastor, Pas­to­ral­psy­cho­loge, Super­visor und Organisa­tionsentwickler. Im Vor­der­grund seiner Arbeit stehen die strate­gische Personalent­wicklung und damit ver­bun­dene inhalt­liche Veränderungsprozesse.

Martin Spilker ist Mit­glied des Füh­rungs­kreises der Ber­tels­mann Stif­tung und seit 1996 Per­sön­li­cher Refe­rent von Frau Liz Mohn. Er arbei­tete über Jahre eng mit Ber­tels­mann-Nach­kriegs­gründer Rein­hard Mohn zusammen und über­nahm 2004 die Lei­tung des Kom­pe­tenz­zen­trums „Füh­rung und Unter­neh­mens­kultur“. Martin Spilker stu­dierte Volks- und Betriebs­wirt­schaft, Wirt­schafts­ge­schichte und Wirtschafts­psychologie an der Uni­ver­sität-Gesamt­hoch­schule Pader­born und Uni­ver­sität Kla­gen­furt. Er publi­zierte 2013 in Autoren­ge­mein­schaft das Buch „Die Akte Per­sonal“ und 2016 das Buch „Am Puls des Erfolgs – 10 Gebote für eine wert­volle Unternehmenskultur“.

Jürgen Stobbe arbei­tete nach der Aus­bil­dung zum Ver­si­che­rungs­kauf­mann zunächst als Orga­ni­sa­ti­ons­in­spektor bei der Vic­toria-Ver­si­che­rung. Von dort wech­selte er 1991 zur HUK-COBURG und 2009 als Vor­stands­mit­glied zum Ver­si­cherer im Raum der Kir­chen. Seine Res­sort­schwer­punkte liegen im Ver­trieb und Mar­ke­ting sowie in der Betriebs­or­ga­ni­sa­tion, der Revi­sion und dem Risikomanagement.

Oberst i.G. Dipl.-Päd. Michael Strunk ist in der Qua­li­fi­zie­rung von Stabs­of­fi­zieren an der Füh­rungs­aka­demie der Bun­des­wehr in Ham­burg tätig. Er ist seit 42 Jahren Soldat, absol­vierte die deut­sche und die schwe­di­sche Gene­ral­stabs­aus­bil­dung und diente in unter­schied­li­chen Aus­bil­dungs- und Füh­rungs­tä­tig­keiten sowie in Aus­lands­ein­sätzen auf dem Balkan und in Afgha­ni­stan. Oberst i.G. Strunk enga­giert sich in der Lan­des­synode der Nord­kirche und im Beirat der Füh­rungs­aka­demie für Kirche und Diakonie.

Ger­traud Wegst stu­dierte Oeco­tro­pho­logie und Faci­lity Manage­ment, ist Kli­en­ten­zen­trierte Bera­terin, Körper- the­ra­peutin, Appre­cia­tive Inquiry (AI) Prac­ti­tioner, Master Coach. Sie lei­tete ein Diät­zen­trum, das Faci­lity Manage­ment von vier Alten­heimen und war Prac­tice Leader Ger­many eines inter­na­tio­nalen Con­sul­ting Unter­neh­mens. Frei­be­ruf­lich arbei­tete sie seit 1982 als Con­sul­tant und Trai­nerin, seit 2005 als Manage­ment Coach. Mit 6 Coachs und AI Prac­ti­tioner Kol­legen begrün­dete sie 2011 Die Wert­schätzer und führte 2013 Hol­acracy als Orga­ni­sa­ti­ons­struktur ein. Sie ist Co-Autorin des Buchs „Wert­schät­zung – Wie Flow ent­steht und die Zahlen stimmen“ (Vahlen Verlag).

Routenplanung

Ein Symposium in Zusammenarbeit mit …

Logo-evAkademiesachsenanhalt

Text Text Name Text

Logo_EKD

Text Text Name Text

Logo-evKirchebayern

Text Text Name Text

Logo-evKirchenorddeutschland

Text Text Name Text

Weitere Veranstaltungen

Anmeldung für das Symposium

Sie können sich hier zur Präsenzveranstaltung oder zur digitalen Teilnahme anmelden.

„Das Unwäg­bare gestalten. Zukunft als Füh­rungs­auf­gabe in Kirche und Dia­konie
Sym­po­sium vom 23.–25. August 2021
Evan­ge­li­sches Augus­ti­ner­kloster zu Erfurt
 
Bitte füllen Sie die mit einem * gekenn­zeich­neten Felder unbe­dingt aus. Ihre Angaben behan­deln wir selbst­ver­ständ­lich nach Daten­schutz­grund­ver­ord­nung und Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz. Wei­tere Infor­ma­tionen zur Ver­wen­dung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten finden sie hier.